Vergeben ist die wirkungsvollste Handlung, die Sie zur Verfügung haben, um Beziehungen zu verändern und Ihr Leben zu heilen.

Vergebung ist immer eine Einladung zu einem Neuanfang. Vergebung befreit und öffnet unser Herz, wo wir es aufgrund von Verletzungen, Trauer, Angst und Enttäuschungen verschlossen haben und ermöglicht uns wieder freies Geben und Empfangen.

Vergebung bedeutet nicht, den Menschen oder Situationen, die uns Schaden zugefügt haben, den Sieg zuzusprechen, sondern vielmehr, unseren Ärger aufzugeben, unsere Urteile zurücknehmen und damit aufzuhören, uns immer wieder die gleichen vergangenen Geschichten zu erzählen.

Denn erst wenn wir das Opferdasein aufgeben, haben wir unsere Macht und Verantwortung zurück erlangt. Dann können uns die alten, schmerzhaften Emotionen nicht mehr beeinflussen oder blockieren und das Leben kann wieder frei fließen…

Jeder Akt der Vergebung ist im Grunde genommen eine Selbstvergebung und befreit uns (selbst) von der Schuld und dem Schmerz einer belasteten Vergangenheit. Vergebung ist „Abwesenheit von Schuld.“ Das mag sich nach wenig anhören, ist aber die wichtigste Grundlage für Entwicklung, Kommunikation, Gemeinschaft, Erfolg, Verständnis, Gesundheit usw.

Erst die Unschuld ermöglicht es Ihnen, Ihr wahres Potential zu leben. Begrenzende Glaubenssätze und limitierende Überzeugungen können so geheilt werden, was mentale und emotionale Energie freisetzt, die sie dann für ein besseres und freieres Leben einsetzen können.
Das letztendliche Ziel ist innerer FRIEDEN,  der schnellste Weg dort hin geht über Vergebung.

Erleben Sie die heilende Kraft der Vergebung in unseren Workshops “Das Wunder der Vergebung“.

 

 

 Vergeben bedeutet einen Gefangenen freizulassen und zu entdecken, dass man selbst der Gefangene war.
Lewis Smedes